Rauminstallation + Gespräch Bundeswehr Immersion Militärübung Fiktion und Realität

Fr. 06.04.2018   14:30->2 OG - CONTEMPORARY OPPORTUNITIES in der Alten Münze, Mitte

Gespräch zu 'Preenacting Reenactments'

Eine (bespielte) Rauminstallation, die interaktive Trainingsformate der Bundeswehr für Journalist*innen kommentiert. Mit den beiden Künstler*innen Lea Langenfelder und Sophie Lichtenberg sprechen über ihren Rechercheprozess sowie über immersive Formate.

1 Keiner ist gestorben! Hier stirbt niemand. Es geht allen gut. Ich verspreche Ihnen, dass Sie hier vollkommen sicher sind. Foto © Sebastian Heck2 Marie Golüke, Performerin, Theatermacherin, Theaterscout
1
2

Welche Wirkmacht haben immersive Inszenierungen, insbesondere die Kriseninszenierungen der Bundeswehr für Journalist*Innen? Wie bedingen sich Fiktion und Realität? Ist die Inszenierung von Krieg und Krise eine gute Vermittlungsmethode dieser Kontexte? Die Künstlerinnen Lea Langenfelder und Sophie Lichtenberg sprechen über ihren Rechercheprozess und stehen für Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos. Die Zeiten zu denen die Installation zusätzlich durch Performer*innen bespielt wird, finden sich jeweils in der Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/135890967229013/

Die Teilnahme am Publikumsgespräch ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter reservierung@theaterscoutings-berlin.de 

wann: Fr. 06.04.2018   14:30

wo: 2 OG - CONTEMPORARY OPPORTUNITIES in der Alten Münze
Molkenmarkt 2, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

2 OG - CONTEMPORARY OPPORTUNITIES in der Alten Münze

Preenacting Reenactments wird auf der Ausstellungsfläche des 2 OG – CONTEMPORARY OPPORTUNITIES der Alten Münze Berlin präsentiert. Das 2 OG versteht sich als experimentelles Zentrum unabhängiger Kulturproduktion in der Alten Münze in Berlin-Mitte, das Künstler*innen, Wissenschaftler*innen sowie Kreativen einen Arbeits- und Präsentationsraum zur Verfügung stellt. Im Zentrum stehen dabei interdisziplinäre Ideen für eine bessere, gut aussehende Zukunft, Stadt und Gesellschaft sowie die Entwicklung und Öffnung des Areals der Alten Münze.

www.2og-website.com

Über die Rauminstalation

Preenacting Reenactments

Willkommen in Hammelburg,
willkommen in der Simulation,
willkommen in einer Fabrik der Fiktion – deiner Realität.

Die Künstlerinnen Sophie Lichtenberg und Lea Langenfelder haben ein von der Bundeswehr ausgerichtetes Training begleitet, das Journalist*innen auf die Arbeit in Krisengebieten vorbereiten soll. Der Lehrgang zeichnet sich durch seine Methodik aus: Soldat*innen simulieren für ihre Teilnehmer*innen interaktive Kriegs- und Krisenszenarien. Die Bundeswehr setzt damit auf Wissensgenerierung durch Erfahrung, eine Tendenz, die aktuell auch in Bildender und Darstellender Kunst vermehrt zu beobachten ist. Langenfelder und Lichtenberg reflektieren in ihrer in regelmäßigen Abständen bespielten Rauminstallation Macht und Wirkmechanismen inszenierter Erfahrungen und immersiver Formate. Preenacting Reenactments interpretiert das militärische Übungsgelände als Fiktionsfabrik und fragt, wie Realität und Fiktion einander beeinflussen.

Über die Künstler*innen

Lea Langenfelder und Sophie Lichtenberg

Die Künstlerin und Theaterwissenschaftlerin Lea Langenfelder und die Szenografin Sophie Lichtenberg arbeiten an der Grenze von Theater, Performance und Installation. Ihren Werken geht eine intensive Phase der künstlerischen Forschung voraus.

www.langenfelder.de

www.sophielichtenberg.de 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100