Performance + Publikumsgespräch Poetry Meditation Kollektivität

Mi. 27.03. 20:00->VIERTE WELT KOLLABORATIONEN, Kreuzberg

Publikumsgespräch zu 'Tswalo'

Eine physische und lyrische Erzählung, die Fragen des Seins, Werdens und Nicht-Seins aufwirft. Der Performer Billy Langa und der Regisseur Mahlatsi Mokgonyana befragen mittels physischen Theaters, Prosa und Poesie die Regeln, die das Leben bestimmen und bieten dem Publikum die Möglichkeit der gemeinsamen Meditation. Das anschließende Nachgespräch lädt zum Austausch ein.

1 Eine Performance über die großen Themen des Lebens: Macht, Schöpfung, Politik, menschliche Verbundenheit und Intuition. Foto © Tswalo Prints JK2 Suzanne Jaeschke, Freie Dramaturgin und Kulturmanagerin
1
2

Jenseits von akademischen Einschließungen und Verwertungszwängen, sucht das Team der Vierten Welt danach, philosophische Konzepte und Entwürfe im performativen Raum für ein öffentliches Denken produktiv zu machen – das Publikum ist eingeladen, nach der Performance zu verweilen, um bei einem Gespräch mit dem Performer Billy Langa und dem Regisseur Mahlatsi Mokgonyana seine Eindrücke zu teilen.

Die Tickets (5€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 0157/ 88 44 09 41
Karten per E-Mail: karten(at)viertewelt.de

wann: Mi. 27.03. 20:00

wo: VIERTE WELT KOLLABORATIONEN
Adalbertstr.4, Galerie, Kreuzberg, 10999 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Vierte Welt

Die Vierte Welt ist eine von Künstlern organisierte Produktionsplattform, performativer Denkraum,Schnittstelle von Diskurs&Kunst, Veranstaltungsort. Zentral ist die Entwicklung kollaborativer Praktiken. Der Austausch mit anderen Künstlern/ Formationen ist wesentlich. Zwischen Performances, politischen Plenen, Philosophie ist das verbindende Element eine neue Kultur der Verhandlung, die einen offenen Austausch ermöglicht.

www.viertewelt.de

Über die Performance

Tswalo

Tswalo/Source – eine Performance über die großen Themen des Lebens: Macht, Schöpfung, Politik, menschliche Verbundenheit, Intuition. Ein Korpus an Gedichten bildet die Fragmente einer physischen und lyrischen Erzählung, die Fragen des Seins, Werdens und Nicht-Seins aufwirft. Durch seine eigentümliche Komposition von physischem Theater, Stimme, Prosa und Poesie bietet der Performer dem Publikum die Möglichkeit der gemeinsamen Meditation. In einem anschließenden Publikumsgespräch können diese Erfahrungen ausgetauscht werden. Insofern ist Tswalo ein Solo-Stück und ist es nicht: es ist eine kollektive Erfahrung.

Über den Regisseur und den Autor/Performer

Mahlatsi Mokgonyana & Billy Langa

Billy Langa ist Tänzer, Schauspieler, Dramatiker und Pädagoge. Er ist ein Absolvent des Trevor Huddleson Centre und des Market Theatre Lab. Langa beschäftigt sich u.a. mit der Frage was Theater für diejenigen bedeutet, die es aufführen, und für diejenigen, die es erleben. Billy Langa interessiert sich außerdem für die Präsenz von Sprache in der Körperlichkeit des Theaters.

Mahlatsi Mokgonyana ist Schriftsteller, Dichter, Regisseur und Mitbegründer des Theaterkollektivs The Movement RSA. Er schätzt die dem Theater innewohnende Wahrheit und seine Wirkungen auf das Publikum. Sein Interesse an Bildung und Kunst führte ihn dazu, die Regie für „My Children! My Africa!“ zu übernehmen. Zu seinen Auszeichnungen zählen der Fringe Fresh Award für Regie (Cape Town 2017) und der Naledi Theatre Award für die Beste Produktion.

Quelle: https://madibasays.wordpress.com/2017/09/25/408/

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100