Performance + Nachgespräch + Festival weibliche Wut Empowerment Komik

Mi. 04.12. 19:00->Sophiensæle, Mitte

Tischgesellschaft zu 'Angry Hour' + 'Wild Bore'

Im Rahmen des Festivals "Freischwimmer*innen. The Future is F*e*m*a*l*e*" zeigen die beiden Künstler*innengruppen Sööt/Zeyringer und Coombs Marr/Martinez/Truscott anhand von Beispielen aus Geschichte, Pop-Kultur und Kunstkritik, wie weibliche Wut ermächtigend zum Ausdruck gebracht werden kann. Das anschließende von Anja Sunhyun Michaelsen moderierte Publikumsgespräch bietet Raum für Fragen und Austausch mit den Künstler*innen.

1 Foto © Nora Jacobs
1

Die Publikumsgespräche in den Sophiensælen setzen die 100jährige Tradition des Hauses als Begegnungsort fort: Hier treffen sich Künstler*innen und Publikum, um gemeinsam zu diskutieren. An der langen Foyertafel mit Wein und Salzgebäck ist Zeit für Fragen und Antworten, Austausch und Kennenlernen, Diskussionen und Herleitungen, Beobachtungen und Ausblicke.

Die Tickets für die Vorstellungen (15/10€) sind online und an der Theaterkasse erhältlich.

https://sophiensaele.reservix.de/p/reservix/group/324148

https://sophiensaele.reservix.de/p/reservix/group/324229 

Kombi Ticket für beide Vorstellungen (23/15€)

https://sophiensaele.reservix.de/tickets-kombi-ticket-freischwimmerinnen-the-future-is-female-04122019-1900-2030-uhr-in-berlin-sophiensaele-am-4-12-2019/e1474353

Die Tischgesellschaft findet im Anschluss an die zweite Vorstellung des Abends statt.

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Mi. 04.12. 19:00

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Sophiensaele

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. KünstlerInnen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog. www.sophiensaele.com   

Über die Performance

Angry Hour + Wild Bore

Angry Hour: In unserer Gesellschaft wird von Frauen noch immer erwartet, freundlich zu bleiben und ihren Ärger für sich zu behalten. Dabei finden sich in Mythologie, Geschichte, Popkultur und Alltag unzählige weibliche Vorbilder, die ihre Wut ermächtigend zum Ausdruck zu bringen wussten. Diese Frauen rücken Sööt/Zeyringer nun ins Rampenlicht: In minimalistischen Szenarien erheben sie ihre Stimme und lassen gewinnbringenden und zerstörerischen Formen von Ärger und Empörung freien Lauf. Mit trockenem Humor entsteht ein Wut-Archiv, das die vielfältigen Arten zornig zu sein sichtbar macht.

Wild Bore: Regel Nummer eins des Künstler*innen-Daseins: Höre nicht auf deine Kritiker*innen! Die Meisterinnen der schamlosen Komik Zoë Combs Marr, Ursula Martinez und Adrienne Truscott haben sich in ihrer ersten Zusammenarbeit auf die Fahnen geschrieben, genau diese Regel zu brechen: In einer gewaltigen Wortlawine geben sie den übelsten Verrissen ihrer Karriere eine Stimme und fordern laut, unverschämt und zum Schreien komisch nach mehr Diversität – auf der Bühne wie in der Kritik. Ein feministischer Comedy-Abend, an dem garantiert niemandem in den Arsch gekrochen wird!

Über die Performer*innen

Tiina Sööt und Dorothea Zeyringer & Zoë Coombs Marr

Angry Hour: Die Künstlerinnen Tiina Sööt und Dorothea Zeyringer arbeiten seit 2012 gemeinsam in Wien. Ihre Performances bewegen sich an der Schnittstelle von bildender Kunst, Tanz und Theater und sprechen auf poetische und humorvolle Weise über gesellschaftsrelevante und persönliche Themen. Ihre Arbeiten wurden u. a. im brut Wien, Tanzquartier Wien, Sõltumatu Tantsu Lava Tallinn, Kunstraum Niederoesterreich, National Dance Center Bucharest und Schauspiel Köln gezeigt. Die Performance lonely lonely wurde vom Bundeskanzleramt Österreich und vom Stockholm Fringe Festival ausgezeichnet. sootzeyringer.wordpress.com


Wild Bore: Zoë Coombs Marr wurde beim Melbourne International Comedy Festival (MICF) für Trigger Warning mit dem Barry Award ausgezeichnet und trat im Edinburgh Fringe, London Soho Theatre und MICF auf. Ursula Martinez ist eine etablierte internationale Schriftstellerin, Performerin und Kabarettistin. Sie produziert explosive Live-Performances für Theater, Kabarett und darüber hinaus. Adrienne Truscottt ist eine in NYC lebende Performance-Macherin, Trägerin des Doris Duke Award for Dance und Stipendiatin der Foundation of Contemporary Arts für Theater und Performance. Sie hat derzeit mehrere Shows, die national und international auf Tournee gehen. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100