Musiktanztheater + Gespräch Zeit Leistungsgesellschaft

Sa. 16.04.2016   20:00->Acker Stadt Palast, Mitte

Künstlergespräch zu 'The Time Left'

Die spanische Künstlerin Clara Calero erforscht in dieser Tanz- und Musikperformance die Zeitbeschränkungen, denen jede und jeder von uns durch die Gesellschaft ausgesetzt ist. Darüber kann im Anschluss mit ihr weiter diskutiert werden.

1 In jedem Wirtschaftssystem werden Menschen als produktive Einheiten betrachtet, als ein weiterer Teil der Maschinerie. © Kimberly Gintar2 Anete Colacioppo, Tanz- und Theaterkuratorin, Schauspielerin, M.A. Theaterpädagogin und Sprach- und Literaturwissenschaftlerin3 Matias Perez
1
2
3

In jedem Wirtschaftssystem werden Menschen als produktive Einheiten betrachtet, als ein weiterer Teil der Maschinerie. Menschen müssen sich jederzeit beweisen und produzieren und Gefühle, körperliche Bedürfnisse und alles, was ihr Leben bedeutungsvoll macht, wird oft zurückgestellt. Die Zeitbeschränkungen unseres Lebensstils inspirieren die Struktur des Stückes, das in festgelegte Zeitblöcke eingeteilt ist und performative Kritik an der Leistungsgesellschaft und deren Effekt auf unseren Alltag übt. Nach der Vorstellung kann im gemütlichen Foyer des Acker Stadt Palastes mit den KünstlerInnen weiter darüber reflektiert und diskutiert werden!

Die Tickets (8-15€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung 

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Sa. 16.04.2016   20:00

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast ist ein Ort, in dem etablierte Künstler und Newcomer sich begegnen, um zu experimentieren und zeitgenössische Diskurse zu reflektieren.Der Fokus, der erst 2012 gegründeten Spielstätte im Schokoladen in Mitte, liegt auf der Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik. Der Acker Stadt Palast bietet der freien Szene neuartige Schnittstellen zwischen diesen Kunstformen. Darüber hinaus ist der Acker Stadt Palast neugierig auf die verschiedensten ästhetischen Formen des Tanzes und des Theaters.

www.ackerstadtpalast.de

Über das Stück:

The Time Left

In jedem Wirtschaftssystem werden Menschen als produktive Einheiten betrachtet, als ein weiterer Teil der Maschinerie. Menschen müssen sich jederzeit beweisen und produzieren und Gefühle, körperliche Bedürfnisse und alles, was ihr Leben bedeutungsvoll macht, werden oft zurückgestellt. Die vom System aufgezwungenen Zeitbeschränkungen unseres Lebensstils inspirieren die laufende Struktur des Stückes, die in festgelegte Zeitblöcke eingeteilt ist. Es erforscht die folgenden Themen: Arbeitszeit-Freizeit, produktive Körper-menschliche Körper, Bedürfnisse des Systems-persönliche Bedürfnisse. Das Stück ist eine Kritik an der Kultur der Leistung und deren Effekt auf unser Leben.

Über die Mitwirkenden:

Clara Calero – Regie
Maria Terrón - Assistenz
Alberto Lucendo, Julian Bach - Musik
Tian Gao, Iliana Kalapotharakou, Kathrin Knöpfle - Tanz
Daniel Damm - Tanz und Musik

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100