Interaktiver Dada-Thriller + experimetelles Gesprrächsformat Chapeau Club DIGITAL

Fr. 28.05.2021   20:15->

PAF Special: Nachgesprächsformat SichtWeisheiten DIGITAL zu 'Der schwarze Flamingo'

Der schwarze Flamingo“ ist ein surrealer Dada-Thriller, dessen interaktive Performance für Anarchie im digitalen Raum sorgt. Übernächtigte Ermittler:innen, gefangen im Homeoffice, sollen den Fall des verschollenen Flamingos aufklären und rufen ihre Kolleg:innen an den Bildschirmen zu Hilfe. Das Nachgesprächsformat lädt dazu ein sich im Anschluss über das kafkaeske Ermitteln und die Kommissar:innen-Rolle auzutauschen.

1 Digital-Partizipative Performance und surreale Hommage an den Tatort.2 Marie Golüke, Performerin, Theatermacherin, Theaterscout
1
2

In einer Mischung aus klassischen Spielmethoden und Elementen des immersiven Theaters kreiert der Chapeau Club performative Räume und Welten in denen die Teilnehmer:innen zu handlungsleitenden Mitspieler:innen des Stücks werden. An zwei aufeinander folgenden und aufbauenden Performances bietet der Chapeau Club den Zuschauenden einen absurden, albernen surrealen Krimi, tief versunken in den Archiven des Internets. Die Zuschauenden sind via YouTube, Chat, Telegramm und Instagram mit den Ermittler:innnen live verbunden und entscheiden geimsam über das Schicksal der Verdächtigen mit. Im Chat, per Anruf und Driektnachricht können die Zuschauenden das Geschehen kommentieren, Hinweise geben, Fragen beantworten und mit dem Team in Kontakt gehen und so das Geschehen beeinflussen. Das Nachgesprächsformat SichtWeisheiten DIGITAL im Anschluss an die zweite Ermittliungs-Performance möchte euch zu einem Austausch über eure Erfahrungen als Ermittler:innen einladen. Hattet ihr alle digitalen Tatorte unter Kontrolle? Konntet ihr eure Kolleg:innen auch virtuell mit eurem dedektivischem Spürsinn unterstützen oder wolltet ihr Ruhm diuch Alleingänge erlangen? Teilt eure Irritationen und Gedanken während und nach der interaktiven Performance. Konzept & Moderation: Marie Golüke.

Spielzeiten:

Do 27.05 17:00 - 18:30  Fr 28.05 20:15 - 21:45 (Dauer: 90 Minuten)

Das Nachgespräch findet am 28.05. im Anschluss an die Performance statt.

Tickets:

Ticketpreis regulär: 10,00 € (regulär), 15,00 € (Soli-Preis)

Ticketpreis ermäßigt: 5,00 €

Link: https://pretix.eu/ChapeauClub/Flamingo

Die Produktion wird via YouTube gestreamt.Der Link wird nach dem Ticketkauf verschickt.

Die Teilnahme am digitalen Nachgespräch ist kostenlos.

Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 28.05.2021   20:15

Über den Veranstaltungsort

Chapeau Club online

Dieser Spielort befindet sich ausschließlich im digitalen Raum.

Über das Stück

Der schwarze Flamingo

Verzweifelte Suche während der das verdeckte Ermittler:innen-Team ständig in neue Rollen zu schlüpfen scheint und für Hinweise auf das Publikum angewiesen ist.
Die Odyssee eines unschuldigen Flamingos, der sich im Laufe der Performance immer mehr in Widersprüche verstrickt. Übernächtigte Ermittler:innen gefangen im Homeoffice sollen einen Fall aufklären, kafkaesk und dadaistisch ermitteln sie rund um die Uhr und die Heizung: kaputt. Undercoveragentin Jackie Jacky, Chefermittlerin Caro Karo und Oberkommissar Sôko Sokô rufen ihre Kolleg:innen an den Bildschirmen zu Hilfe. Wie wird die Saga, die mit der schlichten Fahndung nach einem sonderbaren Flamingo begann, ausgehen? Das Stück wechselt zwischen live Momenten und eingespielten Videos von Tatorten, vergangenen Szenen und Zeugenbefragungen. Zwischenzeitlich kann über das Aktenzeichen.xyz-Telefon angerufen werden, um sich in die Show als relevanter Zeuge einzumischen. Im Facebook-Tatort können Bilder gepostet werden, während sich in den live Stories auf Instagram einzelne Verdächtige um Kopf und Kragen reden.

Über die Mitwirkenden

Chapeau Club

Der Chapeau Club entwickelt seit 2012 immersive Installationen, surreale, partizipative Theaterstücke und extreme Formate, etwa in Form viertägiger Performances. Hinzu kommen Interventionen im öffentlichen Raum, die sich auf die Traditionen von Fluxus und Dada berufen. Ziel ist eine Theaterform, die dem Experiment verpflichtet ist und in der die Zuschauenden zu handlungsleitenden Mitspieler:innen des Stücks werden. Die Produktionen präsentieren sich als ortsspezifische Projekte, in denen Realität in Abstraktion verwandelt wird. Das Ensemble spielt in diesem Sinne häufig an Nicht-Theater-Orten wie Clubs und Musik-Festivals, gestaltet Open-Air Performances und strebt die Überwindung der Kategorien Hoch- und Subkultur an. Die teilnehmenden Künstler:innen operieren in diesen Zusammenhängen als "König:innen" der mobilen Performances. Auf diese Weise will das Chapeau Club-Kollektiv ein neues zugängliches Volks- und Stadttheater etablieren. Das bis zu 40 Personen zählende Ensemble setzt sich aus Schauspieler:innen, Amateur:innen und Musiker:innen zusammen.

https://www.chapeauclub.xyz/

 

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100