Theater + Publikumsgespräch Fluchtbewegungen Migration Krieg

Mi. 25.05. 20:00->Ballhaus Prinzenallee, Berlin Wedding

PAF Special : Publikumsgespräch zu ‚Migraanten‘

Warnung oder Schlachtruf? Visniec verarbeitet in seiner Szenen-Collage Presseberichte über die aktuellen Fluchtbewegungen. Das Publikumsgespräch Anschluss biette Raum für vertiefenden Austausch.

1 Foto © Nanda Gamarra. Wir sind zu viele auf diesem verdammten Boot2 Mmakgosi Kgabi, Dancer, choreographer
1
2

In diesen 80 Minuten der Performance ‚Migraanten‘ sitzen wir alle im gleichen Boot. Das Publikumsgespräch im Anschluss greift das Thema auf, dass in den letzten Monaten wieder einmal Brisanz bekommen hat: Migration ist kein neues, aber ein anhaltend unzureichend gelöstes Thema. Über 65 Millionen Menschen sind aktuell weltweit auf der Flucht – jeder 113. Mensch ist betroffen. Das Publikumsgespräch lädt die Zuschauer:innen dazu ein Fragen mit ins Theater zu bringen und mit den Künstler:innen in einen Austausch zu kommen. Laut dem Philosophen Gabriel Markus, gibt es heutzutage ein Information-Abstand-Problem: Reale Informationen entwickeln sich anders als im Netz und in den Medien. Unseren Vorstellungen ist nicht mehr zu trauen, wir machen uns falsche Bilder von dem, was wir nicht unmittelbar direkt erfahren haben. Unsere Wahrnehmung gegenüber dem Krieg hat sich verändert, weil Dieser nun mitten in Europa stattfindet. Doch woanders wüten andere Kriege unbemerkt weiter. Wenn niemand diese ungerechte und unmenschliche Situationen will, warum tun wir dann nicht etwas dagegen? Weil wir nichts dagegen machen können?

Tickets

12 € | 7 € ermässigt

Reservierung möglich unter: info(at)ballhausprinzenallee.de

Dauer: 75 Min

Ablauf:

20:00 Performance

Im Anschluss Publikumsgespräch

Mehr Infos zur Barrierefreiheit der Vorstellung. 

Karten-Telefon: 030/40535041
Karten per E-Mail: ticket(at)ballhausprinzenallee.de

wann: Mi. 25.05. 20:00

wo: Ballhaus Prinzenallee
Prinzenallee 33, Berlin Wedding, 13359 Berlin

Über den Veranstaltungsort

Ballhaus Prinzenallee

Das Ballhaus Prinzenallee ist ein Ort für Theater, Tanz, Performance, Musik und Communityprojekte. Das künstlerische Programm führt verschiedene Formen zusammen, die aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreifen und konzentriert sich insbesondere auf interdisziplinäre Projekte. Das Programm stellt klassische Produktionsmethoden in Frage, kehrt sie um oder interpretiert sie neu. Als Partner der lokalen Theater- und Tanzschaffenden schafft Ballhaus Prinzenallee Raum für künstlerisches Forschen und gemeinsames Arbeiten. Das Ballhaus Prinzenallee konzentriert sich auch auf Eigenproduktionen und leitet Künstler:innen und Theater für ihre Produktionen an. 

http://www.ballhausprinzenallee.de/

Über das Stück

Migraanten

Sechs Schauspieler:innen mit Migrationserfahrung bringen diese bitterböse Satire auf die Bühne. In zahlreichen Momentaufnahmen zeichnen sie ein Bild, wodurch einem die Privilegien im Halse stecken bleiben. Aus verschiedensten, überraschenden Perspektiven werden Profiteure der Krise gezeigt, hinter denen stets menschliche Tragödien stehen. 

 

 

Über die Mitwirkenden

Ensemble Ballhaus Prinzenallee

Das Ballhaus Prinzenallee öffnet Raum für kreatives Schaffen unterschiedlicher Art – mit oder ohne Output. Im Zentrum stehen der Austausch zwischen den Generationen, das lokale und internationale Netzwerk sowie nicht-hierarchische Formate.

Zahlreiche Akteur:innen der lokalen Theater-, Tanz-, Performance und Musikszene stehen bereits in enger Beziehung mit dem Haus. Und wir freuen uns, jährlich neue Partnerschaften mit jungen Künstler*innen  einzugehen!

Ausführliche Infos zum Cast hier:

https://performingarts-festival.de/de/programm/migraaaanten 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100