Performance + Skizzieren Natur Wahrnehmung Linien Körper

Do. 26.05. 15:00->Körnerpark, Berlin Neukölln

PAF Special : Tanz als Skizze zu ‚embody landscapes‘

Die Site-spezifische Performance geht in einen Dialog mit dem öffentlichen Raum und bringt verschiedene künstlerische Wirklichkeiten zusammen. Das Zeichnen von Skizzen ermöglicht die eigenen Erfahrungen in Skizzen festzuhalten.

1 Foto © Embodying Landscapes / Marie
1

Mit Tanz als Skizze laden wir dazu ein, die Eindrücke der side specific Performance ‚embody landscapes‘ in Skizze(n) zu verarbeiten. Die Zeichnungen nehmen wir als Ausgangspunkt, um die Umsetzungen auf Papier miteinander zu teilen und ins Gespräch über unsere Seherfahrungen zu kommen. Wie nehme ich die Performer:innen und die (bewegte) Umgebung des Parks durch das Zeichnen wahr? Wie fange ich Bewegung und Atmosphäre ein? Was machen meine eigenen Bewegungen als Zuschauer:in mit der Zeichnung? Lässt sich etwas Fluides und Flüchtiges wie Tanz in einer stillgestellten Komposition aus Strichen einfangen? Oder behalten unsere Skizzen vielleicht etwas ebenso Dynamisches wie die Bewegungen der Tänzer:innen?

Eintritt zur Performance ist frei

Dauer der Performance: 25 Min.

Für die Teilnahme am Format "Tanz als Skizze" bitten wir um Anmeldung per Mail: reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Mehr Infos zum Format "Tanz als Skizze" folgen

wann: Do. 26.05. 15:00

wo: Körnerpark
Schierker Str. 8, Berlin Neukölln , 12051 Berlin

Im öffentlichen Raum:

Körnerpark

Die Grünanlage Körnerpark liegt im Berliner Ortsteil Neukölln. Der rund 2,4 Hektar große Park ähnelt einem Schlosspark: Neben Wasserspielen und Fontänen findet sich im westlichen Teil eine Orangerie, die ein Café sowie eine Galerie für wechselnde Ausstellungen beherbergt.  

 

 

Über das Stück

Embodying Landscape

Die Site-spezifische Performance geht in einen Dialog mit dem öffentlichen Raum und bringt verschiedene künstlerische Wirklichkeiten zusammen. Mittels Tanz und Musik wird eine Architektur erschaffen, die in direktem Zusammenhang mit natürlichen und städtischen Landschaften steht. Dabei wurden die pandemischen Einschränkungen, welche das Leben vor allem in Parks prägten, zur Inspirationsquelle und zum Startpunkt der performativen Reise. 

Über die Mitwirkenden

Rossella Canciello, Stefania Petracca und Roberta Ricci

Embodying Landscape wurde von den drei Tänzerinnen Rossella Canciello, Stefania Petracca und Roberta Ricci gegründet, die seit etwa 10 Jahren in Berlin leben, arbeiten und tanzen. 

Rossella Canciello, geboren in Italien und wohnhaft in Berlin, Choreografin und Tänzerin. Über die Jahre hat sie mit verschiedenen internationalen Tanz Kompanien und Theatern zusammengearbeitet (Goldoni Theater, Deutsche Oper, Staatsoper Im Schiller Theater, Arabesque Company, Ensemble Ballet). Seit 2000 kreiert sie als freiberufliche Choreografin ihre eigenen Stücke und zeigt diese in ganz Europa.

Roberta Ricci ist italienische Tänzerin, Choreografin und Tanzlehrerin. In Movimento Danza studierte sie ihren Master. Sie hat sowohl in Staatstheatern als auch freien Projekten gearbeitet (u.a. Cadmium compagnie in Paris - Movimento Danza in Naples -REVOLVEr Dance Theater in Berlin) und präsentiert ihre eigenen Projekte auf diversen Festivals und Spielstätten (Sophiensaele, Uferstudios, Laborgras, Festival Teatro Italia, TaorminaArte , PAN Palazzo delle Arti Naples).

Stefania Petracca ist Tänzerin, Lehrerin und Choreografin und unterwegs in Berlin seit 2013. Interdisziplinäre performative Kompositionen sind für sie das perfekte Feld um die Beziehung zwischen dem Ich und dem Anderen zu erforschen innerhalb einer sich schnell verändernden Wirklichkeit. Ihre Stücke zeigt sie in diversen Festivals und Theatern (Sophiensaele, SoundDance Festival, Dock11, Floating University, Labor Grass, Ackerstadt Palast, Fusion).

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100