Tanz-Performance + Publikumsgespräch Hörsturz Zusammenbruch Album Release Musik Konzert

Fr. 03.09.2021   19:00->DOCK 11 , Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Nach Dem Hörsturz'

In NACH DEM HÖRSTURZ beschäftigen sich die Tänzerin Katharina Maschenka Horn und der Musiker Janner in einer sinnlichen Performance, die zwischen Konzert und Tanztheater changiert, mit dem Verarbeiten von Krisen und dem erweckenden Potential das ihnen inne wohnt. Sie gehen dabei von ihren individuellen, gelebten Erfahrungen aus, um nach einem neuen gesellschaftlichen Umgang mit Krisen zu suchen.

1 Foto © kaja-kollektiv-PR-Emilien-Yes-pictures - Katharina Maschenka Horn & Janner (KAJA)2 Kerstin Reichelt, Regisseurin und Produktionsdramaturgin
1
2

Im Publikumsgespräch laden die Künstler:innen dazu ein, auf Augenhöhe über das Thema Krisen und das Potential von Krisen ins Gespräch zu kommen. Jeder Mensch hatte vermutlich bereits größere und kleinere Krisen im Leben und musste sie bewältigen. Inwiefern ist es für das Publikum möglich, ein Verhältnis zu der performativen Auseinandersetzung mit dem Thema aufzubauen und wie wird das Stück vom Publikum (sinnlich) erfahren. Dazu erzählen die Künstler:innen gern mehr zum Produktionsprozess – wir wurde gearbeitet – welche "tools" (die auch jenseits von Tanz Verwedung finden) wurden genutzt? Die Performer:innen haben die Herangehensweise, sich in Bereiche zu trauen in denen man kein Profi ist. Sich auch unperfekt und verletzbar zu zeigen. Wird man als Zuschauende davon berührt und erscheint es interessanter als eine vermeintlich perfekte und sichere Darbietung?

Tickets (Normal 15.- Euro / 10.- Euro ermäßigt) können online über den EVENTIM Ticketshop (https://dock11-berlin.de/tickets-2/) gekauft werden. 

Ablauf:
 19:00 Vorstellung

Im Anschluss: Gesprächsrunde

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Informationen zu den Infektionsschutzmaßnahmen (des dock11) 

Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Fr. 03.09.2021   19:00

wo: DOCK 11
Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg, 10435 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Dock 11

DOCK 11, www.dock11-berlin.de, DOCK 11 EDEN***** ist Teil der vielfältigen und internationalen Tanzszene und verbindet räumlich und strukturell die Bereiche Produktion, Pädagogik und Präsentation. Diese Verbindung führt bei Künstlern, Schülern, Dozenten, Publikum und Besuchern zu vielfältigen Perspektivwechseln, Überschneidungen, Synergien, gegenseitigem Interesse und Verständnis. Der Schwerpunkt Tanz, ergänzt durch Theater, Performance, Literatur, Musik, Bildender Kunst, Film und Clubart ist interdisziplinär verwoben.

www.dock11-berlin.de  

Über die Tanz-Performance

Nach Dem Hörsturz

In 'Nach Dem Hörsturz' beschäftigen sich die Tänzerin Katharina Maschenka Horn und der Musiker Janner in einer sinnlichen Performance, die zwischen Konzert und Tanztheater changiert, mit dem Verarbeiten von Krisen und dem erweckenden Potential das ihnen inne wohnt. Sie gehen dabei von ihren individuellen, gelebten Erfahrungen aus, um nach einem neuen gesellschaftlichen Umgang mit Krisen zu suchen. 

 

 

Über das Kolletiv

Kollektiv KAJA (Katharina Maschenka Horn & Janner)

Als Kollektiv KAJA bauen sie sich Räuberleitern, die über die Begrenzungen ihrer jeweiligen Profession hinweg führen und verwischen so die Grenzen zwischen Konzert und Theater, U- und E-Kultur. Musik und Tanz befruchten einander und führen zu einem inspirierten Flow-Zustand, der sich im Verlauf der Inszenierung auf der Bühne widerspiegelt.

Die beiden Künstler:innen verlassen ihre professionellen Komfortzonen und machen so für sich und das Publikum erlebbar, wie eine Krise zur Quelle für ein anderes Bewusstsein, neue Energie und alternatives Handeln werden kann. Die für das Stück geschaffene Musik sowie der Tanz bewegen sich eklektisch zwischen ruhigen Liedern und innigen Umarmungen bis hin zu wilden elektronischen Klängen und Moshpits.

Katharina Maschenka Horn ist eine in Berlin lebende freischaffende Tänzerin, Choreografin und Lehrerin. Sie studierte an der ArtEZ - Hogeschool voor de kunsten Arnhem (NL). Als Performerin arbeitet sie u.a. seit 2010 mit Nir de Volff / Total Brutal (Berlin), 2014-2017 mit Falk Richter an der Schaubühne Berlin. @katharina_maschenka_horn 

www.katharinahorn.com 

Jan Günther ist ein in Hamburg lebender Musiker. Er studierte Jazz und Popgitarre am Konservatorium in Arnheim (NL) Seitdem arbeitet er als freischaffender Musiker, Komponist und Produzent mit Künstlern wie Nena, Samy Deluxe, Curse, Gentleman und vielen Anderen. Zuletzt wirkte er beim Soundtrack zum Film „No hard feelings “mit, der bei der Berlinale 2020 Premiere feiert. Im Jahr 2020 wird er als Janner sein erstes Soloalbum „Vor dem Hörsturz“ veröffentlichen@janner.musik

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100