Performance + Gespräch Medienkunst Bühnenmusik

Fr. 29.04.2016   19:00->DOCK ART | DOCK 11, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu ‚Sounds of Music’

Wie funktioniert Theater ohne Menschen? Tanz ohne Körper? Kann Musik die Haupt-, Licht und Video die Nebenrollen spielen? 12 Stücke von post theater werden zu einem neuen Klang-Drama, bei dem die Musik von Sibin Vassilev im Mittelpunkt steht – dazu wird ein Nachgespräch angeboten.

1 Musik als Hauptdarsteller in einer Multi-Medialen Performance. Bildcredit: post theater2 Max Schumacher, künstlersiche Co-Leitung von post theater3 Kerstin Reichelt, Regisseurin und Produktionsdramaturgin
1
2
3

Nach der Vorstellung wird ein Publikumsgespräch mit der künstlerischen Leitung und den KünstlerInnen des Projektes über die Hierarchien der Medien und Ausdrucksformen im Theater angeboten: Max Schumacher von post theater interviewt Sibin Vassilev, Fabian Bleisch und Yoann Trellu. Wie können Bühnenmusik, Licht, Video selber zu Performern werden?

Die Tickets (9/14€ - inkl. Welcome-Drink) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:

20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

wann: Fr. 29.04.2016   19:00

wo: DOCK ART | DOCK 11
Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg, 10435 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

DOCK 11 EDEN*****

DOCK 11 EDEN***** ist Teil der vielfältigen und internationalen Tanzszene und verbindet räumlich und strukturell in der Regel voneinander getrennte Bereiche unter einem Dach:Produktion, Pädagogik und Präsentation. Diese Verbindung führt bei Künstlern, Schülern, Dozenten, Publikum und Besuchern zu vielfältigen Perspektivwechseln, Überschneidungen, Synergien, gegenseitigem Interesse sowie Verständnis. Der Schwerpunkt Tanz, ergänzt durch Theater, Performance, Literatur, Musik, Bildender Kunst, Film, Clubart ist interdisziplinär verwoben. Das langjährig erfolgreiche und qualitativ hochwertige Bühnenprogramm im DOCK 11 wechselt in der Regel wöchentlich. 

www.dock11-berlin.de
 

Über das Stück:

Sounds of Music

„Sounds of Music“ ist keine Installation, keine Performance, kein Stück. Es ist eine Experience. Etwas passiert. Ein Teil ist bekannt, ein Teil unbekannt. Ein Teil ist live, ein Teil aus dem Computer. Die Audio-Kunst von Sibin Vassilev ist einer der entscheidenden Faktoren der Arbeit von post theater. Zeit, dass die Klangwelten des Sibin Vassilev einmal prominent ins Zentrum gerückt werden. Video und Licht sind visuelle Begleitmusik zur musikalischen Musik. Ein intensives Erlebnis - nicht nur für Theater- und Tanz-Publikum.

Über die Mitwirkenden:

post theater

post theater macht Medientheaterstücke mit selber generierten Texten, Bühneninstallationen, Videos und Klanglandschaften. post theater wurde in New York gegründet, operiert derzeit von Berlin und Stuttgart aus. post theater hat in über 20 Ländern gespielt und war Gast zahlreicher internationaler Festivals. post theater hat zahlreiche Stipendien und Preise gewonnen. Die künstlerische Leitung besteht aus der Medienkünstlerin Hiroko Tanahashi und dem Dramaturgen Max Schumacher.

www.posttheater.com 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100