Spaziergang TATWERK | Performative Forschung Neuköllner Oper Heimathafen Neukölln

Sa. 08.05. 14:00->

Spielstätten-Tour: Neuköllner Perlen - FÄLLT AUS!

Theater mal anders: die Spielstätten-Tour ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen.Die freie Theatermacherin, Autorin und Kuratorin Janette Mickan führt durch die Häuser und stellt ihre KollegInnen vor. In Neukölln werden das TATWERK | Performative Forschung, der Heimathafen Neukölln und die Neuköllner Oper besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden.

1 Heimathafen Neukölln. Foto: Verena Eidel2 Janette Mickan, Freie Theatermacherin, Autorin und Kuratorin
1
2

Ein monatliches Stadttour-Angebot in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin: Lernen Sie die freien Spielstätten Berlins kennen. Deren rasante und einzigartige Entwicklung ist ein Resultat der politischen Wende. In Begleitung einer Berliner Theatermacherin – der Regisseurin und Autorin Susanne Chrudina – die aus dem eigenen Berufsalltag berichtet, werden die Geschichten, Gebäude und Kulissen der freien Szene erfahrbar gemacht und Sie werden an die spannendsten, avantgardistischsten und ungewöhnlichsten Bühnen geführt. Im direkten Gespräch vor Ort erlebt die Gruppe die freie Szene unmittelbar, hautnah und persönlich. Mit exklusiven Einblicken hinter die Kulissen, mitten hinein in den laufenden Arbeitsprozess.

Die Teilnahme an der dreistündigen Tour kostet 15,00 € / erm. 12,00 €.
Kommen Sie einfach um 14Uhr zum Treffpunkt im Hof des Heimathafen Neukölln (Karl-Marx-Straße 141). Dort werden Sie von Susanne Chrudina begrüßt.

Tickets:
Wegen der derzeitigen Teilnehmer:innen-Beschränkungen (durch Corona) empfehlen wir dringend eine Anmeldung (auch per E-Mail oder telefonisch möglich). 
Email für die Ticketbestellung: info(at)stattreisenberlin.de
Telefonnummer für die Ticketbestellung: (030) 4 55 30 28 

Ablauf: 

1. Station: Heimathafen Neukölln 
2. Station: Neuköllner Oper
3. Station: TATWERK | Performative Forschung

Dauer: ca. 3 Stunden

wann: Sa. 08.05. 14:00

Über die Spielstätten

Tatwerk | Performative Forschung, Neuköllner Oper, Heimathafen Neukölln

Das TATWERK| Performative Forschung ist eine Produktionsstätte und Studio der Performativen Künste. Die Recherche und künstlerische Arbeit fokussiert sich auf Bereiche des Physischen Theaters, des Tanzes, der Performance und der Interdisziplinarität. Die Neuköllner Oper steht für ein undogmatisches Musiktheater aller und zwischen allen Sparten, im Miteinander von E und U, von Oper bis Musical. Ihre Themen finden die mit dem Haus verbundenen Künstler buchstäblich vor der Tür – Geschichten, die aktuell, sozial relevant sind und sich mit den Mitteln des Musiktheaters erzählen lassen. Der Heimathafen Neukölln steht seit 2009 für neues Volkstheater aus Berlin. Mit einem vielfältigen Programm hat der Heimathafen dem vielschichtigen Bezirk Neukölln eine Stimme verliehen - geprägt von einem Crossover an Stilen, Genres und Kulturen. Neukölln und die Neuköllner stehen dabei im Mittelpunkt der Eigenproduktionen.

www.tatwerk-berlin.de

www.heimathafen-neukoelln.de 

https://neukoellneroper.de  

Über die Tour

Neuköllner Perlen

Volkstheater, urban geprägte Hochkultur und performative Forschung! Im vielschichtigen, brüchigen und multikulturelle Stadtteil Neukölln wird die Karl-Marx-Sraße zum Boulevard für Künstler*innen. Die Tour lädt ein, die kulturellen Herzstücke im ehemaligen Berliner Vergnügungsviertel Rixdorf zu entdecken: Wir sind Volkstheater! Unter diesem Slogan setzt sich der Heimathafen Neukölln im ehemaligen Rixdorfer Ballsaal mit seinem Programm von Schauspiel, Musiktheater bis zu rotzigen Revuen in Beziehung zur Nachbarschaft. Die Neuköllner Oper, im denkmalgeschützen Ballsaal der Neukölln- Passagen, ist Berlins Viertes Opernhaus, und Deutschlands erstes deutsch-türkisches Musiktheater! Das Haus steht für ein vitales, engagiertes und „angewandtes“ Musiktheater jenseits des Repertoire-Kanons. In einer alten Fabriketage, umgeben von Künstlerateliers, öffnet schließlich das Tatwerk seine Türen und gibt Einblick in performative Forschungen, künstlerische Praktiken und spartenübergreifende Projekte im Bereich der performativen Künste, Neuköllner Perlen eben!

In Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin

 

 

Über die Tour-Guide

Janette Mickan

JANETTE MICKAN ist freie Theatermacherin, Autorin und Kuratorin. Ihre Theaterstücke entwickelt sie hauptsächlich zusammen mit dem Kollektiv LUNATIKS. Mit diesem entstanden diverse Arbeiten - aktuell beispielsweise die Projektreihe „BLÜHENDE RANDSCHAFTEN“ im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Seit 2016 kuratiert sie mit Michael Müller das renommierte MONOLOGFESTIVAL. 2018 und 2019 war sie zudem im Team des Performing Arts Festival Berlin, von 2009-2012 am Centraltheater Leipzig Dramaturgieassistentin und Dramaturgin. Zuvor studierte Janette Mickan Theaterwissenschaft, Neuere Deutsche Literatur und Philosophie an der Freien Universität Berlin. 2012 war sie Stipendiatin des Internationalen Forums beim Berliner Theatertreffen. 2018 und 2019 hatte sie einen Lehrauftrag im Studium Generale (Interdisziplinäre künstlerische Praxis und Theorie) an der UdK Berlin.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100