Sa. 03.12. 14:00
1
2
Spaziergang Prenzlauer Berg Theater RambaZamba Dock 11 Ballhaus Ost

Spielstätten-Tour: Kunst-Experimente in Kapellen und Brauereien

Theater mal anders: die Spielstätten-Tour ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Die Künstlerin Janette Mickan führt durch die Häuser und stellt ihre Kolleg:innen vor. In Prenzlauer Berg werden das Theater RambaZamba, das Dock 11 und das Ballhaus Ost besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden. mehr

1 Innerhalb der Berliner Theaterlandschaft ist DOCK 11 inzwischen das einzige Theater, das ganzjährig Tanz als Schwerpunkt präsentiert.2 Janette Mickan, Freie Theatermacherin, Autorin und Kuratorin
Do. 08.12. 21:00
1
2
Austausch + Essen Tafelrunde Tischgespräche Vermittlung Publikum
Acker Stadt Palast, Mitte

Das Große Fressen im Rahmen vom 'Público' Festival 7.- 18.12.2022

Die Geheime Dramaturgische Gesellschaft bittet zu Tisch. Alle sind eingeladen, den Tag nach der Vorstellung gemeinsam ausklingen zu lassen, sich einen Platz an der Tafel zu suchen und ins Gespräch zu kommen. mehr

1 Foto: Lena-Marie Forkel2 Anna-Sophia Fritsche, Theaterpädagogin, Geheime Dramaturgische Gesellschaft
Fr. 09.12. 20:00
1
2
Sprachaustausch
Acker Stadt Palast, Mitte

Language & Art Lovers bei “Herr Dionysos”

„Herr Dionysos“ macht seinem Ruf als Gott des Weines, des Theaters und der Ekstase alle Ehre und bringt den Acker Stadt Palast zum Glitzern und Glühen. Es wird gesungen, gesprochen, geflucht, getanzt und gemeinsam mit den Zuschauer:innen nichts Geringeres als die Freiheit verhandelt. Im Anschluss an die Vorstellung bietet das Format `Language & Art Lovers´ die Möglichkeit zum mehrsprachigen Austausch. mehr

1 c Nomadic by choice2 Katharina von Wilcke, Kulturmanagerin und Kuratorin
Sa. 10.12. 19:00
1
Performance + Artist Talk Popkultur Familie Repräsentation
HAU Hebbel am Ufer (HAU2), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Yo Bro' von Joana Tischkau

Die Choreografin und Performerin Joana Tischkau erforscht in dieser Arbeit zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Aljoscha Tischkau, der als Sozialpädagoge tätig ist, kultur- und kunstgeschichtliche Repräsentationen von Verwandtschaftsverhältnissen. Mittels des performativen Potenzials ihrer Körper kreieren sie Bilder von Ähnlich- und Andersartigkeit und erzählen so Familiengeschichte(n) neu. mehr

1 “For Black Individuals, Childhood can feel very nostalgic because once you become aware of the gravity of your identity, you can never go back. (…)” – Mithsuca Berry (Bildende*r Künstler*in). Foto ©Röttger
Fr. 16.12. 19:15
1
2
Austausch Begegnung für Singles Tanz Performance
Acker Stadt Palast, Mitte

Singles & Theatre Lovers bei "After a Murky Blush"

Company HAA untersucht in ihrer neusten Arbeit die Facetten subtiler Gewalt. In „After a Murky Blush“ enthüllen die Performer:innen die Absurdität und Komik der unbewussten Suche nach dem, was uns am meisten weh tut. Im Anschluss an den Abend bietet das Kennenlern-Format 'Singles & Theater Lovers' speziell Singles die Gelegenheit, sich auf eine Begegnung mit (bisher) unbekannten Zuschauer:innen einzulassen. mehr

1 c Lea Bethke2 Katharina von Wilcke, Kulturmanagerin und Kuratorin
Sa. 17.12. 16:45
1
Tanz/Performance von Jelena Stefanoska & Saša Asentić Audiodeskription und vorangehende Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen
Sophiensæle, Mitte

Audiodeskription zu 'Жизела / Giselle' mit vorangehender Tastführung

'Жизела / Giselle' erkundet mit Tanz und Sprache die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen der Künstlerin Jelena Stefanoska und der tragischen Ballettfigur Giselle. Das Stück erzählt von dem Bedürfnis zu lieben und geliebt zu werden – und vor allem von dem Wunsch und Gefühl, ein Leben in Würde zu leben. mehr

1 Foto © Marija Erdelji
Sa. 17.12. 19:00
So. 18.12. 19:00
1
Klang-und Rauminstallation + Audiodeskription
RADIALSYSTEM V, Friedrichshain

Begehbare Klang-und Rauminstallation 'Hier'

Hier laden vier klingende Räume ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. Das Publikum kann die Raumin-stallation mit Händen, Ohren und Augen erkunden, ihr Töne, Klänge und Musik entlocken und wun-derbare Welten im hier und jetzt, gestern und morgen erkunden. mehr

1 Foto ©Christina Voigt. Hier ist man immer, ganz egal, wo man ist.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100