Theater + Gespräch Heiner Müller Heldentum Urteilsbildung Widerspruch

Sa. 25.02.2017   20:00->Theater unterm Dach, Prenzlauer Berg

Gespräch zu 'Entkommen, mein Engel!

Ein leidenschaftlicher Disput über Liebe, Ehe, Mutterschaft, Familie und Männer. Wie lassen sich Lebenshunger und Mutterglück verbinden? Wann? Mit wem? Und Wo? Nach der Vorstellung sprechen wir u.a. mit dem Regisseur Alexander Schröder über die Lebensentwürfe der beiden Protagonistinnen.

1 "Du schneiderst Dir Dein Geschick fein säuberlich zurecht. Anstatt Dich ihm als Spielball hinzugeben." (Balzac)2 Mathieu Pelletier, Schauspieler
1
2

In seinem 1841 entstandenen Briefroman „Mémoires de deux jeunes mariées“ stellt Balzac mit Louise und Renée zwei Lebensentwürfe einander gegenüber. Nach der Vorstellung tauchen wir in die Innenwelten der beiden Frauen tiefer ein und setzten die Suche nach den Antworten auf die Frage "Welches Leben wollen wir führen?"weiter fort.

Die Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:

20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: Sa. 25.02.2017   20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

www.theateruntermdach-berlin.de  

Über das Stück:

Entkommen, mein Engel!

„Wer lügt? Unser Gefühl? Oder die Welt?“ Nach einer gemeinsamen Jugend im Kloster haben Renée und Louise nur ein Ziel: ihr Liebesglück zu finden.Vollgestopft mit freier Zeit und beflügelt von Besserwisserei schließen sie von Nebensächlichkeiten auf bestechende Wahrheiten. Mit tollkühnen Folgerungen versuchen sie ihrem Leben einen Sinn abzutrotzen. Befeuert von Konkurrenz und Solidarität wird die Bühne zum Kampfplatz der Gefühle. 

Über den Regisseur:

Alexander Schröder

Alexander Schröder ist Schauspieler und Regisseur. Nach seinem ersten Engagement an der Schaubühne am Lehniner Platz (1992-94) ging er ans Staatsschauspiel Dresden (1994 bis 2001). Seit 2001 arbeitet er frei, unter anderem in Salzburg, Leipzig, Hamburg und Berlin (Volksbühne, Maxim-Gorki-Theater, Sophiensaele Berlin, HAU Hebbel am Ufer, Renaissance-Theater, dock 11, Ballhaus Ost und Staatsoper unter den Linden). Er unterrichtet seit 1995 Schauspielstudenten in Dresden, Weimar und Leipzig und seit 2001 an der UdK Berlin. 

(Quelle: www.staatstheater-hannover.de)

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100