Tanz + Live-Beschreibung und Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen Drag Vielfalt Klimakrise

Sa. 18.01. 19:15->Sophiensæle, Mitte

Live-Beschreibung und Tastführung für blinde und sehbehinderte Besucher*innen zu 'Endangered Species'

Das Drag-Kollektiv House of Living Colors stellt die Perspektiven von queeren und trans People of Color auf die Klimakrise ins Zentrum und zeigt, dass die Vielfalt von Identitäten für eine Gesellschaft genauso überlebensnotwendig ist wie Biodiversität für die Natur. Über drahtlose Kopfhörer ist für blinde und sehbehinderte Besucher*innen live eine Beschreibung der visuellen Vorgänge auf der Bühne zu hören. In der Tastführung kann vorab der Bühnenraum erkundet werden.

1 Foto © Xixi Diana YamYam
1

Die Live-Beschreibung ermöglicht Personen mit Sehbehinderung den Zugang zu den visuellen Elementen einer Vorstellung: Bewegung, Gesten, Mimik, Bühnenbild, Kostüme und Requisiten werden geschildert. Über drahtlose Kopfhörer ist live eine Beschreibung der Vorgänge auf der Bühne zu hören. Teil des Angebots ist eine Tastführung jeweils 75 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Der Bühnenraum wird erkundet, Requisiten und Kostüme können ertastet werden. Die Performer*innen machen Bewegungsqualitäten fühlbar und beschreiben sich selbst.

Die Tickets für die Vorstellungen (15/10€) sind online und an der Theaterkasse erhältlich. Schwerbehinderte mit gültigem Schwerbehindertenausweis und dem Merkzeichen "B" erhalten ermäßigte Tickets und zudem eine Freikarte für eine Begleitperson. 

https://sophiensaele.reservix.de/p/reservix/group/329549 

Bei Bedarf bieten die Sophiensæle für blinde und sehbehinderte Personen in Kooperation mit Berlin für Blinde/Förderband e.V. einen Abholservice an. Weitere Informationen und Anmeldungen unter: 030 - 27 89 00 34.

Karten-Telefon: 030/ 28 35 26 6
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Sa. 18.01. 19:15

wo: Sophiensæle
Sophienstraße 18, Mitte, 10178 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Sophiensæle

Die Sophiensæle sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. Künstler*innen aus der Berliner sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden aufgrund ihrer künstlerischen Konzepte, Fragestellungen und Arbeitsansätze eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Theater, Tanz, Performance, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog.

www.sophiensaele.de  

Über das Stück

Endangered Species

Das Drag-Kollektiv House of Living Colors stellt die Perspektiven von queeren und trans People of Color auf die Klimakrise ins Zentrum und zeigt, dass die Vielfalt von Identitäten für eine Gesellschaft genauso überlebensnotwendig ist wie Biodiversität für die Natur. "Endangered Species" schöpft aus dem Wissen und den Erfahrungen von QTBIPoC und der spirituellen Naturverbundenheit ihrer Urahnen. In einer multimedialen Performance aus Voguing, Spoken Word, Live-Musik und anderen, nicht-westlichen Kunstformen stellen sie klar: Sie sind unverzichtbar für die Evolution unserer Welt, unserer Gesellschaft, unseres Miteinanders. 

Über die Mitwirkenden

HOUSE OF LIVING COLORS

HOUSE OF LIVING COLORS ist ein offenes Drag- und Performance-Kollektiv für queere und trans People of Color (QTBIPoC), das sich aufgrund von Ausschlusserfahrungen in der queeren Mainstream-Community gegründet hat. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100