Theater + Szenische Lesung + Drama Briefwechsel Zweiter Weltkrieg Freundschaft Literatur Geschichte

Fr. 27.09. 20:00->Theater unterm Dach, Prenzlauer Berg

Nachgespräch zu 'Empfänger Unbekannt'

'Empfänger Unbekannt' erzählt die verhängnisvolle Geschichte einer Rückkehr nach Deutschland kurz vor Hitlers Machtübernahme in 18 Briefen und einem Telegramm. Das Nachgespräch lädt zur Diskussion und zum Verweilen im Theater unterm Dach ein.

1 Ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität, das im vergangenem Jahr 80. Jubiläum feierte. Foto: ©Produktion
1

Das Nachgespräch wirft einen Blick auf die zeitlichen Hintergründe des Stücks, Veränderungen, die ein ganzes Land in den Untergang führten und sich auch in den Briefen wieder spiegeln. Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters.

Die Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de. 
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf
20:00 Vorstellung

im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

 

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: Fr. 27.09. 20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit. 


www.theateruntermdach-berlin.de 

 

 

Über das Stück

Empfänger Unbekannt

Das ist das kürzeste Drama aller Zeiten. In 18 Briefen und einem Telegramm wird die Geschichte der beiden Deutschen Martin Schulze und Max Eisenstein erzählt, zwei Freunden, die Anfang des 20. Jahr­hunderts eine gemein­same Kunst­galerie in San Francisco betreiben. Obwohl die Geschäfte großartig laufen, entschließt sich Martin 1932 nach Deutsch­land zurückzukehren und die beiden beginnen ihre intensive Brief­freundschaft. Alles ändert sich, als Hitler 1933 an die Macht kommt. Die Veränderungen, die ein ganzes Land in den Untergang führen, spiegeln sich auch in den Briefen wieder und mit jedem Post­stempel nähert sich die Freund­schaft ihrem schleichenden Ende…
Ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität, das im vergangenem Jahr 80. Jubiläum feierte. 

Über die Künstler*innen

Über Anne-Catrin Märze, Max Thaddäus Meilenger und Lorris Blazejewski

Schauspielerin Anne-Catrin Märzke ist in der Szenischen Lesung „Empfänger Unbekannt“ in einer Doppelrolle zu sehen und war für die Produktion sowohl als Produzentin als auch als Künstlerische Leitung tätig. 

Thaddäus Meilinger ist Schauspieler und hat an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch studiert. Er war in zahlreichen TV-Formaten (wie z.B. Soko Leipzig, Soko Köln, Pastewka oder Der Kriminalist) sowie auf der Bühne (Gefährten/Theater des Westens, Berlin; Hair/Staatstheater Wiesbaden oder Gefährliche Liebschaften/Theater am Neumarkt, Zürich) zu sehen. Seit 2016 ist er der Öffentlichkeit vor allem durch die TV-Produktion Gute Zeiten, schlechte Zeiten bekannt, in der er Felix Lehmann verkörpert.

Lorris André Blazejewski ist Schauspieler and Produzent und war u.a. zu sehen in Trieb (2016), Alles oder Nichts (2018) und SOKO Wismar (2004). 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100