Do. 01.02. 20:00
Fr. 02.02. 20:00
1
Musiktheater für Erwachsene + Austausch Märchenoper "Händel und Gretel" Krieg Heimat Erinnerungen
Neuköllner Oper, Neukölln

Spurensuche im Alltag zu 'Wolfskinder'

Das Stück verbindet Erinnerungen so genannter Wolfskinder mit einer Kammermusikfassung von Humperdincks Märchenspiel. Im Anschluss an den Musiktheaterabend über den Verlust von Heimat, über Zugehörigkeit, Identität und Erwachsenwerden lädt Milena Meier das Publikum ein, sich in einer WhatsApp Gruppe über die Vorstellung auszutauschen. mehr

1 Gretels - ohne Hänsel. Wer aber war und ist die böse Hexe in diesem schlimmen Märchen? Foto © Neuköllner Oper
Fr. 02.02. 21:00
1
2
Performance + Austausch Gamifizierung Gesellschaftskritik
Sophiensæle, Mitte

Retrospektive Improvisation zu 'Brot und Spiele'

Interrobang spielen ein Spiel mit dem Spielen, in dem sich die Rollen von Zuschauer*innen und Gladiator*innen jederzeit umkehren können. Alisa Tretau lädt Zuschauer*innen nach der Vorstellung ein, in die Rollen der Performer*innen einzutauchen und über den Probenprozess zu diskutieren. mehr

1 Spielst Du noch oder kämpfst Du schon? Foto © Michael Bennett2 Alisa Tretau, freie Dramaturgin und Produktionsleiterin
Sa. 03.02. 14:00
1
2
Tour U-Bahn Line 8 Uferstudios/Tanzfabrik Sophiensaele Vierte Welt

Spielstätten-Tour: U8 – Arterie der Avantgarde

Theater mal anders: die Spielstätten-Tour ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Die Regisseurin und Autorin Susanne Chrudina führt durch die Häuser und stellt ihre KollegInnen vor. Entlang der U-Bahn Linie 8 werden die Uferstudios, die Sophiensaele und die Vierte Welt besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden. mehr

1 Uferstudios: In die ehemaligen Werkstätten der Berliner Verkehrsbetriebe direkt am Ufer der Panke im Wedding ist neues Leben eingezogen.2 Susanne Chrudina, Regisseurin und Autorin
Sa. 03.02. 20:00
1
Performance + Gespräch Künstler in Palästina Navid Kermani Verantwortung Krieg
VIERTE WELT KOLLABORATIONEN, Kreuzberg

Publikumsgespräch zu 'Checkpoint 16'

Das Ensemble der Vierten Welt nähert sich der Frage künstlerischer Verantwortung und beleuchtet die Frage von Täter- und Opferschaft im Krieg – wie in der Kunst. Mit Dirk Cieslak und Anders Carlsson sprechen wir über künstlerische Verantwortung und Ethik. mehr

1 Der Performer Anders Carlsson lebte 2006 als Volontär im West-Jordantal bei der Familie des jugendlichen Palästinensers Fadi.
So. 04.02. 17:00
1
Performance + wissenschaftliche Modelle + Diskussion Experiment Theorie Praxis
Sophiensæle, Mitte

Diskussion im Rahmen von 'Some Significance'

Ein Spagat zwischen Kunst und Wissenschaft, der herausfordert, was wir aufgrund wissenschaftlicher Modelle (zu) wissen (glauben). Vor dem Stück diskutieren der Physiker Alexander Carmele, Eva Meyer-Keller und Constanze Schellow über die Spielräume und Grenzen physikalischer Praxis. mehr

1 Foto © Eva Meyer-Keller
Fr. 09.02. 17:00
1
Hausführung Geschichte Historisches Gebäude Rosa Luxemburg Sascha Waltz
Sophiensæle, Mitte

Hausführung durch die Sophiensæle

Von Revolutionären über Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs und Arbeiter in der DDR bis hin zur Übernahme durch freie Künstler_innen nach der Wende: die Hausführung bringt dem Publikum die wechselvolle Geschichte der Sophiensæle näher, die die Geschichte Berlins im 20. Jahrhundert auf faszinierende Weise spiegelt. mehr

1 Der Festsaal, Sophiensaele. Foto: © Daniel Kovalenko
So. 11.02. 20:00
1
Drama + Gespräch DDR Sozialismus Opportunismus
Acker Stadt Palast, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Leonce und Lena | Die Aufgabe'

Der Regisseur Benjamin Zock verknüpft B. K. Tragelehns DDR-Drama 'Die Aufgabe' mit Georg Büchners 'Leonce und Lena'. Einblick in den Sozialismus der 60er Jahre auf der einen, ein melancholisch-satirisches Lustspiel auf der anderen Seite. Was verbindet für Benjamin Zock die beiden Stücke? Das anschließende Gespräch lädt zum Austausch mit dem Regisseur und weiteren Künstler*innen ein. mehr

1 In den 60er Jahren verfasst kommt B.K. Tragelehns einziges Drama nach 30 Jahren Vergessenheit zur Uraufführung. Foto © Ben Zock
Mi. 14.02. 20:00
1
2
Improvisationstheater + Gespräch Objekte Texte Musik Video FILM RISS THEATER
Schaubude, Prenzlauer Berg

Nachgespräch zu 'Impro-Visionen'

"Spaziergang zwischen den Zeilen-Sündenfälle" erzählt die 5. Ausgabe von Impro-Visionen, in denen die Dinge neben Musik und Text zum Hauptakteur der Handlung werden. Live-Projektion trifft auf Improvisation! Miriam Sachs und das Künstlerkollektiv FILM RISS THEATER laden das Publikum zum aktiven Nachgespräch ein. mehr

1 sündige Abgünde - klassisch oder modern. Foto © Mirko Grosch2 Miriam Sachs, Autorin, Illustratorin/Trickfilmerin, Schauspielerin
Do. 15.02. 19:30
1
2
Theaterperformance + Gespräch Puppen Ein-Frau-Playback-Theater Klassiker & Popmusik
Theater O-TonArt, Berlin Schöneberg

Gespräch zu 'ratten in the box'

Gerhart Hauptmann verstrickt Lebens-Geschichten um 1880 in einer Berliner Mietskaserne. Bridge Markland verwebt Hauptmanns Texte mit passenden Zitaten aus deutsch-sprachiger Popmusik von Nina Hagen über Peter Alexander bis Laith Al-Deen u.v.a. und holt das Stück ins hier und jetzt. Das Publikumsgespräch vermittelt tiefe Einblicke in die Arbeitsweisen der Berliner Künstler*in. mehr

1 Bridge Markland in 'ratten in the box' - Hauptmanns Tragikomödie über die schattigen Verhältnisse in Berliner Mietskaserne.2 Kerstin Reichelt, Regisseurin und Produktionsdramaturgin
Fr. 23.02. 20:00
1
2
Schauspiel + Gespräch Pariser Commune Brecht Revolution
THEATER UNTERM DACH, Prenzlauer Berg

Gespräch zu 'Die Tage der Commune'

Die Geschichte einer kleinen Familie und ihrer Freunde inmitten von großer Geschichte: den 72 Tagen der Pariser Commune im Jahr 1871. Mit dem Regiesseur Peter Wittig und dem künstlerischen Team des SiDat! Simon Dach Projekttheaters sprechen wir über ihren Rückblick auf vergangene Kämpfe und den Umgang mit Brechts Parabelstück. mehr

1 'Wir spielen kein Historiendrama. Wir riskieren den Rückblick auf vergangene Kämpfe als Vorblick auf die zukünftigen'. Foto © Hans Jürgen Hannemann2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
Mi. 28.02. 20:00
1
2
Visuelle Theater Performance + Gespräch Kleinwüchsige normal surreal Widersprüche
theaterforum kreuzberg, Kreuzberg

Nachgespräch zu 'NOrmal LIFE'

Das kleinwüchsige Paar Irene & Roland Hofer geben Einblicke in die uns verborgene intime Welt. Ihre Erzählungen handeln von der Arbeit in der heute verbotenen Lilliputanerstadt, der ersten Liebe und dem Leben in der rauen Zirkuswelt der 70er Jahre. Mit den beiden Künstler*innen sprechen wir über die absurden und schönen Seiten des Andersseins. mehr

1 Zwei von ca. drei Millionen Kleinwüchsigen weltweit. Ausgeschlossen aus einer Gesellschaft, die ihre Maßeinheiten festgeschrieben hat. Fotos © sebastiano toma & Jan Hormann2 Nathalie Frank, Modulleitung Theaterscoutings
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100