Do. 20.06. 19:30
1
Tanz + Nachgespräch + Normative Zwänge Queer Theory Disability Studies
Sophiensæle, Mitte

Tischgesellschaft zu 'Glory'

12 Jahre nach seiner Tanztage-Premiere kehrt das Bessie-Preis-prämierte Stück des Choreographen Jeremy Wade zurück an die Sophiensæle und erforscht in überarbeiteter Version die Schnittstelle von Queerer Theorie und Disability Studies. Das anschließende Publikumsgespräch lädt zur Diskussion ein. mehr

1 Foto © Dieter Hartwig
Fr. 21.06. 20:00
1
2
Tanztheater + Publikumsgespräch Vergessen Verbrechen der Diktatur Wandel / Brüche
Ehemaliges Stummfilmkino Delphi, Weißensee

Nachgespräch zu 'Der Tod und das Mädchen' / 'La muerte y la doncella'

Das Iberoamerika Ensemble zeichnet den Prozess des Übergangs von Diktaturen zu Demokratien in einer poetischen Verbindung von Tanz, Franz Schuberts frühromantischer Musik, historischem Bild- und Tonmaterial sowie dem berühmten Text Ariel Dorfmans nach. Das anschließende Gespräch lädt zum Austausch mit den Ensemblemitgliedern ein. mehr

1 PAULINA: Dieses Mal werde ich an mich selbst denken, an mich allein. Und wenn es nur bedeutet, in einem Fall Gerechtigkeit zu üben, nur in einem. Was verlieren wir? Was verlieren wir, wenn wir einen von ihnen töten? Was verlieren wir? Foto © Antonio Castello2 Mathieu Pelletier, Schauspieler
So. 23.06. 18:00
1
Film + Artist Talk Interviews Ungarn Kommunismus
HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Hot Men Cold Dictatorships'

Mária Takács erkundet die Reaktionen auf den ständigen Wechsel von Repression, Offenheit und radikalem Konservatismus, die die ungarische Gesellschaft geprägt haben. Artist talk mit Mária Takács und Eike Wittrock im Anschluss an die Vorstellung lädt zur Diskussion ein. mehr

1 Foto © Hot Men Cold Dictatorship
So. 23.06. 18:15
1
Tanz + Live-Beschreibung und Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen + Normative Zwänge Queer Theory Disability Studies
Sophiensæle, Mitte

Live-Beschreibung und Tastführung für blinde und sehbehinderte Menschen zu 'Glory'

12 Jahre nach seiner Tanztage-Premiere kehrt das Bessie-Preis-prämierte Stück des Choreographen Jeremy Wade zurück an die Sophiensæle und erforscht in überarbeiteter Version die Schnittstelle von Queerer Theorie und Disability Studies. Eine Tastführung vor der Show und eine Live-Beschreibung der Vorgänge machen das Bühnengeschehen den blinden und sehbehinderten Menschen wahrnehmbar. mehr

1 Foto © Dieter HArtwig
So. 23.06. 20:00
1
Performance/Theater + Artist Talk Queerness Trauer Widerstand
HAU Hebbel am Ufer (HAU3), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Untitled (Together Again)'

Die HAU-Koproduktion beschäftigt sich mit der HIV/AIDS-Epidemie und ihrer politischen Instrumentalisierung so­wie der gegenwärtigen Lage der LGBTIQ*-Gemeinschaften und fragt, inwiefern das Theater zum Ort des Mikro-Widerstands ge­gen Systeme, die bestimmte Erfahrungen in die Unsichtbarkeit verbannen, funktionieren kann. Nachgespräch mit dem Theaterregisseur Michał Borczuch und Journalisten Martin Reichert lädt zur Diskussion ein. mehr

1 Der Theaterregisseur Michał Borczuch und Künstler*innen aus Warschau und Berlin erkunden queere Trauer und Trauerrituale. Foto © Karolina Zajaczkowska
Sa. 29.06. 14:00
1
2
Tour U-Bahn Line 8 Uferstudios/Tanzfabrik Sophiensaele Vierte Welt

Spielstätten-Tour: U8 – Arterie der Avantgarde

Theater mal anders: die Spielstätten-Tour ermöglicht es, die freie Szene geschichtlich und architektonisch zu verorten, deren Akteure persönlich kennenzulernen und Probenausschnitte anzusehen. Die Regisseurin und Autorin Susanne Chrudina führt durch die Häuser und stellt ihre KollegInnen vor. Entlang der U-Bahn Linie 8 werden die Uferstudios, die Sophiensaele und die Vierte Welt besucht. Die Spielstätten-Tour ist in Zusammenarbeit mit StattReisen Berlin entstanden. mehr

1 Uferstudios: In die ehemaligen Werkstätten der Berliner Verkehrsbetriebe direkt am Ufer der Panke im Wedding ist neues Leben eingezogen.2 Susanne Chrudina, Regisseurin und Autorin
Sa. 29.06. 20:00
1
2
Tanz + Gespräch Solo Transformationen Objekt Isolation Sound Raum
Acker Stadt Palast, Mitte

Gespräch zu 'Meta'

'Meta' ist eine Solo-Performance, der das Werk "Die Wand" (1963) von Marlen Haushofer als Inspirationsquelle zugrunde liegt. Mit Tanz, Stimme und Sound wird ein Raum kreiert, der den Fokus auf die Suche nach dem Ursprünglichen legt und so (Ver)-Wandlung möglich macht. Das anschließende Gespräch mit der Künstlerin Annelie Andre lädt zum Austausch ein. mehr

1 „Erst wenn das Wissen um eine Sache sich langsam im ganzen Körper ausbreitet, weiß man wirklich“ (Marlen Haushofer, Die Wand). Foto © Jochen Nünnung2 Jens Heuwinkel, Freier Regisseur, Mitglied der künstlerischen Leitung des 24h Theaters Berlin
Sa. 01.06. 18:00
1
2
Performance + Gespräch Verzweiflung durchhalten akzeptieren Körper
TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG , Kreuzberg

PAF Special: Gespräch zu 'Somehow standing'

„Somehow standing“ ist eine Performance über Kraft und Durchhaltevermögen in Zeiten der Verzweiflung. Was würde geschehen, wenn wir die Instabilität in unseren Alltag integrieren würden? Was, wenn wir diesen Zustand des Werdens als besten Teil unseres Selbst akzeptieren würden? mehr

1 Foto @ Ana Kavalis2 Mathieu Pelletier, Schauspieler
Sa. 01.06. 20:00
1
2
Tanz + außergewöhnliche Begegnung Träume Fluss Ängste
VERLIN - Constanza Macras | DorkyPark, Berlin Mitte

PAF Special: 'Das unbeschriebene Blatt' zu 'ETHEREAL'

Eine Choreografie über Träume und Ängste und das innere Biest, das uns umtreibt. Hier werden Träume wahr - zum Spaß und eben für die Bühne. David Vogel lädt nach der Vorstellung zum Innehalten ein. Nehmen Sie sich Zeit und gestalten Sie Ihre Gedanken als Papierobjekt, um mit anderen Gästen ins Gespräch zu kommen. mehr

1 Foto © Menelaos Liondos2 David Vogel, Theaterpädagoge
Sa. 01.06. 20:30
1
2
Sprechtheater + Dating-Format für Singles + Begegnung
Theaterdiscounter, Mitte

PAF Special: 'Singles & Theater Lovers: Die Kunst der Verführung' zu 'Der Weibsteufel'

Gnadenlos entblättert die Inszenierung von MariaKron durch Rollentausch der Geschlechter das erzkonservative Weltbild von Karl Schönherrs „Der Weibsteufel“ von 1914 in einem modernen Mix aus Kammerspiel, Musikrevue und Volkstheater. Nach der Vorstellung bietet das Kennenlern-Format 'Singles & Theater Lovers' speziell Singles die Gelegenheit, sich auf eine Begegnung mit (bisher) unbekannten Zuschauer*innen einzulassen. mehr

1 Foto © Yuliya Boyd2 Katharina von Wilcke, Kulturmanagerin und Kuratorin
Mo. 03.06. 17:00
1
Hausführung Geschichte Historisches Gebäude Rosa Luxemburg Sascha Waltz
Sophiensæle, Mitte

Hausführung durch die Sophiensæle

Von Revolutionären über Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs und Arbeiter in der DDR bis hin zur Übernahme durch freie Künstler_innen nach der Wende: die Hausführung bringt dem Publikum die wechselvolle Geschichte der Sophiensæle näher, die die Geschichte Berlins im 20. Jahrhundert auf faszinierende Weise spiegelt. mehr

1 Festsaal. Foto © Joe Goergen
Mi. 05.06. 20:00
1
2
Tanz + Performance + Improvisation + Gespräch Leere Glas Körper Mut Begegnung
ACUD Theater, Mitte

Gesprächsrunde zu 'Vazio' & 'Meeting'

In 'Vazio' erforschen Anderson Feliciano & Nicolás Licera die Beziehungen zwischen menschlichem Körper und Glas und suchen nach einem theatralen Ausdruck der Leere. Der Tänzer Fábio Dornas lädt mit 'Meeting' zu einer berührenden und mutigen Improvisationsshow ein. Eine Gesprächsrunde im Anschluss an die beiden Performances ergänzt den Abend. mehr

1 "... Es ist ein starkes, kraftvolles und sehr unterhaltsames Spektakel. 'Meeting' berührt Menschen unterschiedlichster Herkunft. Es stimuliert und fordert durch die Einbeziehung der unmittelbaren Gegenwart kreative Empfindungen heraus" (Fábio Dornas). Foto © Pablo Bernardo2 Johanna Hasse, Regisseurin, Dramaturgin
Do. 06.06. 19:00
1
Performance + Artist Talk Südafrika Körper systemische Gewalt
HAU Hebbel am Ufer (HAU3), Kreuzberg

Artist Talk zu 'Museum of Lungs'

In der Regie von Laila Soliman aus Kairo erzählt Hardy ihre Geschichte im gesellschaftlich-historischen Kontext Südafrikas. Sie thematisiert den Körper in Bezug auf ‚race‘, Geschlecht und die systemische Gewalt von Gesundheits- und Politiksystemen. Das anschließende Gespräch lädt zur Diskussion ein. mehr

1 "Ich denke darüber nach, wie ähnlich die Worte der Gesundheitsbehörden denen der Politiker sind. Die ganze Sprache der Krankheit: Bakterien dringen ein, Fremdkörper im Blut und in den Lymphen, die straflos reisen, Zerstörung verbreiten." Foto © Guillaume Musset
Do. 06.06. 20:00
1
Performance + Nachgespräch + Wissenskultur Ahnungslosigkeit Christa Wolf
Sophiensæle, Mitte

Tischgesellschaft zu 'Keine Ahnung'

Eine ahnungslose Vorlesung von Nele Stuhler in Anlehnung an Christa Wolf – über die Vergangenheit, von der wir nichts wissen können, die Gegenwart, die wir nicht verstehen, und die Zukunft, von der wir keine Ahnung haben. Die anschließende Tischgesellschaft lädt zur Diskussion ein. mehr

1 Foto © Arda Funda
Sa. 15.06. 18:30
1
Tanz + Einführung + Workshop Mensch und Erde Kartographie Transformation
Sophiensæle, Mitte

TANZSCOUT-Einführung zu 'Speaking Volumes'

Die Choreographin Miriam Sögner experimentiert mit poetischen Geschichten der Erdzeit und lässt das Nicht-Menschliche im Theaterraum zu Wort kommen. In der TANZSCOUT-Einführung mit Angela Deutsch nähern sich die Zuschauer*innen der Inszenierung durch Hintergrundinformationen und spielerisch-praktische Auseinandersetzungen mit Inhalt, Genre und Künstler*innen an. mehr

1 Foto © Georg Meyer
Di. 18.06. 20:00
1
2
Theater + Publikumsgespräch + Science Fiction Trauerspiel über das Menschsein
Theaterdiscounter, Mitte

Gespräch zu 'Kitty Hawk'

'Kitty Hawk' ist ein performativer Totentanz frei nach Jôrgen Leth und Stanislaw Lem. Ein Wesen aus der Zukunft blickt auf die Auslöschung des Menschsein als natürlichen Lauf der Dinge. Im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch mit dem Regisseur Juri Padel. mehr

1 "Hallo liebes Publikum, meine Name ist Kitty Hawk. Ich komme aus der Zukunft und bringe Euch eine Antwort aus dem All. Ihr erlebt sozusagen die Geburt der Tragödie aus einem zukünftigem Geist. Dazu seid Ihr herzlich eingeladen. Zu einer Trauerfeier. Wir nehmen Abschied. Von Euch. Ja, Euch meine ich, verehrtes Publikum." Foto © Angelika Kubinski / Julia Bahn2 Kerstin Reichelt, Regisseurin und Produktionsdramaturgin
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100